Logo DTTL

Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

Letzte Änderung

  • 21.08.2016 15:05
  • TTC Indeland Jülich startet mit Pokalturnier in die neue Saison
  • 03.07.2016 14:29
  • Wochenbericht

Nächster Termin

Aktuelle Meldungen

  • 21. August 2016, 15:05:10

    TTC Indeland Jülich startet mit Pokalturnier in die neue Saison

    Plakat Pokal
    Am 28. August startet der TTC Indeland Jülich in eine verheißungsvolle Saison.

    Zum Auftakt hat der TTC die 1. Hauptrunde im Deutschen Pokal vor der Brust. Die Jülicher müssen sich ab 10 Uhr in der heimischen Nordhalle im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gegen Borussia Dortmund, den 1. FC Köln und den TTC Hamm durchsetzen.

    „Das ist gleich zum Saisonauftakt ein echter Leckerbissen in der Nordhalle“, schwärmte TTC-Manager Arnold Beginn. „Wir haben in dieser Saison unglaubliches Losglück: Falls wir die Gruppe gewinnen, treffen wir im Achtelfinale auf einen Zweitligisten und erst im Viertelfinale würde ein Bundesligist warten. Doch das Beste ist, dass wir bei allen Pokalspielen bis zum Final-Four Heimrecht hätten“, so Beginn weiter.

    Aber den Blick zu weit nach vorne zu richten, wäre bei den hochkarätigen Gegnern in der ersten Runde nicht förderlich. Cheftrainer Miroslav Broda berichtet: „Diese Runde zu überstehen wird ein hartes Stück Arbeit. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken, zumal ich glaube, dass gleich unser erstes Spiel gegen Dortmund einem Endspiel gleichkommen könnte.“

    Viele Experten schätzen, dass der BVB neben den Indeländern der heißeste Anwärter auf den Gruppensieg sein wird. Beginn: „Die Dortmunder haben mächtig aufgerüstet. Das Weiterkommen im Pokal und die Meisterschaft in der 2. Liga führt nur über Dortmund.“

    Aber auch die anderen Gegner sind nicht zu unterschätzen. So kehrte auch der 1. FC Köln nach seiner einjährigen Abstinenz in die zweite Bundesliga zurück. Insbesondere als Dreiermannschaft, in diesem Modus wird der Pokalwettbewerb ausgetragen, scheinen die Domstädter unberechenbar. Kölns Spitzenspieler Lennart Wehking scheint zu den Stärksten der Liga zu gehören, von der Qualität von Thomas Brosig und Gianluca Walther durften sich die Jülicher Fans selbst vor einigen Jahren überzeugen.

    Auch der TTC GW Bad Hamm ist als Drittligist im Bunde nicht zu unterschätzen. Hamm wird als Topfavorit der 3. Liga gehandelt und verfügt jetzt schon über Zweitliganiveau.

    „Wir haben eine starke Mannschaft und können in dieser Saison viel schaffen, deswegen wollen wir auch im Pokal möglichst weit kommen. Es wäre ein Traum, wenn wir uns als Zweitligist nochmal für das Finale qualifizieren könnten“, erzählte Beginn.

    Am Sonntag werden sechs Duelle, jeweils an einem Tisch ausgetragen, immer zwei Partien finden zeitgleich statt. Die Jülicher werden im Laufe des Tages demnach bei drei Spielen involviert sein, um 10 Uhr eröffnen die Jülicher das Turnier gegen Borussia Dortmund. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich.


(c) 2007 - 2016 TTC indeland Jülich 1948 e.V.