Logo DTTL

Kopfmenü


Hauptmenü

Bundesliga

Letzte Änderung

Nächster Termin

  • 09.12.2016 19:30
  • Heimspiel gegen BV Borussia Dortmund

Aktuelle Meldungen

  • 5. Dezember 2016, 11:57:31

    Verdient gewonnen

    6:1-Sieg in Köln
    Mit einem verdienten Sieg, der in der Höhe vielleicht etwas deutlicher ausgefallen ist als der Spielverlauf tatsächlich war, kommt das Indeland-Team aus Köln zurück. In jedem der ersten sechs Spiele gab es mindestens einen Satz, der in die Verlängerung ging, lediglich Laurics Sieg über Lennart Wehking am Ende war davon ausgenommen, es ging also durchaus eng zu.

    "Ähnlich wie in der Begegnung gegen Hilpoltstein hatten wir auch ein wenig das Glück auf unserer Seite" zieht Trainer Miro Broda Bilanz. "Aber die ganze Mannschaft hat auch wie aus einem Guss gespielt und vorbildlich gekämpft!"

    Das galt besonders für das hintere Paarkreuz: beide Einzel gingen über fünf Sätze und boten Spannung pur. Martin Allegro begann furios, schien Gianluca Walther nach Belieben kontrollieren zu können, der aber hatte sich nach zwei glatt verlorenen Sätzen besser auf seine Gegner eingestellt und konnte den Rückstand wieder aufholen, sodass die Entscheidung erst im letzten Satz fiel.

    Und auch Yoshihiro Ozawa wurde von Björn Helbing gewaltig gefordert, erst nach zwei zwar hart umkämpften aber letztlich verlorenen Sätzen fand er in abgewandelten Aufschläge ein Mittel zum Sieg.

    "Besonders gefreut hat mich, dass Hermann endlich mal wieder sein Einzel gewinnen konnte!" hebt Miro Broda noch hervor. Hermann Mühlbachs Sieg über Lennart Wehking war sicherlich nach der Punkteteilung bei den Eröffnungsdoppeln eine wichtige Vorentscheidung und nicht unbedingt direkt erwartet worden.

    Und noch was möchte der Trainer und auch das ganze Team unbedingt loswerden: "Ein dickes Dankeschön an unsere zahlreichen mitgereisten Zuschauer, die uns in Köln so toll unterstützt haben!"

    Schon am kommenden Freitag geht es in der Jülicher Nordhalle weiter, zu Gast wird Borussia Dortmund sein.

    Fotos folgen


    von Margret Nündel

(c) 2007 - 2016 TTC indeland Jülich 1948 e.V.